Hausnotruf

Was ist der Hausnotruf-Dienst?

Sie möchten sicher in Ihrer häuslichen Umgebung wohnen - trotz Alter, Krankheit oder Behinderung? Ihr Familienangehöriger soll auch während Ihrer Abwesenheit, z.B. während des Urlaubs, zuverlässig und optimal betreut werden?

Dann sollten Sie über die Anbindung an unser Hausnotruf-System nachdenken: Über einen kleinen Sender, der um den Hals getragen wird, können Sie auf Knopfdruck jederzeit Hilfe rufen. Weiterhin besteht die Möglichkeit über eine Feststation per Knopfdruck direkten Sprechkontakt zu der Notrufzentrale herzustellen. Die Zentralen ist 24 Std. lang besetzt. Aber das System bietet noch mehr: Wenn Sie nicht innerhalb eines vereinbarten Zeitraums eine bestimmte Taste Ihres Haus-Notruf-Gerätes drücken, wird automatisch ein Notruf ausgelöst. Man ruft Sie automatisch an. Sind Sie dann nicht erreichbar, kommt sofort Hilfe zu Ihnen - es ist damit ausgeschlossen, dass Sie (z. B. nach einem Sturz) hilflos in der Wohnung liegen.

Für wen ist der Hausnotruf geeignet?

  • Senioren
  • Behinderte (Rollstuhlfahrer, Spastiker, usw.)
  • Kranke (insbesondere Risikopatienten mit Herz-Kreislauf-Beschwerden, Infarktgefährdete, Diabetiker

Was sind die Vorteile des Systems?

  • Der Verbleib in der gewohnten Lebensumgebung wird so lange wie möglich erhalten
  • Ängste vor dem Alleinsein werden genommen
  • Sicherheit und Geborgenheit werden vermittelt
  • Die Selbstständigkeit bleibt bewahrt
  • Pflegende Angehörige werden entlastet
  • Schlüsselhinterlegung für Goslar, Langelsheim und Vienenburg

Welche Anschlüsse werden benötigt?

Sie benötigen einen Stromanschluß sowie eine Telefon-Anschlußdose "NFN".

Wie funktioniert der Hausnotruf?

Der Hausnotruf-Sender ist so einfach zu bedienen, dass auch in kritischen Situationen nichts falsch gemacht werden kann.

Durch nur einen Tastendruck auf den schnurlosen Sender oder an der Feststation, haben Sie sofort eine Sprechverbindung mit der Notrufzentrale - Rund um die Uhr - vom jedem Zimmer der Wohnung aus.

Der Rotkreuz-Mitarbeiter in der Hausnotruf-Zentrale hat durch Ihren Notruf sofort alle nötigen Angaben auf seinem Monitor, um Ihnen schnell und gezielt zu helfen. Er verständigt je nach Situation Ihre Angehörigen, die Nachbarn, den DRK-Hausnotruf-Bereitschaftsdienst, den Hausarzt oder den Rettungsdienst. Sie werden von uns intensiv betreut, und falls gewünscht, besuchen wir Sie auch gerne, um Sie vor Ort zu informieren.

Welche Kosten entstehen?

Das Hausnotruf-Gerät wird gemietet. Die monatliche Mietgebühr beträgt z. Z. € 30,00. Zusätzlich wird eine einmalige Anschlussgebühr von € 25,00 erhoben. Ist der Teilnehmer bereits in der Pflegeversicherung eingestuft, übernimmt die Pflegekasse von der monatl. Mietgebühr € 18,36 und von der einmal. Anschlussgebühr € 10,49. Die Schlüsselhinterlegung kostet monatl. zusätzlich € 7,50. Ist ein Einsatz des DRK-Schlüsselservice/der Rufbereitschaft erforderlich, wird zusätzlich eine Pauschale von z. Zt. € 20,00 pro Einsatz berechnet.

Unseren Schlüsselservice bieten wir für die folgenden Städte an:

  • Goslar
  • Langelsheim
  • Vienenburg
  • Bad Harzburg

Ihre Ansprechpartnerin

Frau Questereit

Telefon 05321 3700-17
E-Mail schreiben

Kontakt

DRK-Kreisverband Goslar e.V.
Wachtelpforte 38
38644 Goslar
Telefon 05321 3700-0
Telefax 05321 3700-99

info@drk-goslar.de

Blutspendetermine

Jetzt Mitglied werden

Jetzt Mitglied werden

Die sieben Grundsätze der Rotkreuz- und Rothalbmondbewegung

  • Menschlichkeit
  • Unparteilichkeit
  • Neutralität
  • Unabhängigkeit
  • Freiwilligkeit
  • Einheit
  • Universalität

Satzung Kreisverband Goslar